Schloss Bümpliz

1742 erwarb Daniel Tschiffely die Herrschaft Bümpliz. Im gleichen Jahr liess er sich vom bekannten Berner Architekten Albert Stürler im weitläufigen Park das Neue Schloss erbauen. Das Neue Schloss mit seinem eingeschossigen Hochparterre-Mittelbau und den zweistöckigen Flügeln diente als Herrschaftshaus. Beim Alten Schloss hingegen, wurden der Ost- und Südflügel und der markante Rundturm abgebrochen. Es diente als Steinbruch für den Neubau, und was vom Alten Schloss übrig blieb, wurde als Dépendence, Gesindehaus und sogar als “Chefi” genutzt.

Unser Traulokal

Im 19. Jahrhundert diente es unter anderem als Anstalt für Geisteskranke und als Knabeninstitut. Nach zahlreichen Handänderungen kaufte die Stadt Bern 1977 das Neue Schloss von der bekannten Berner Familie Benteli.

Ab Februar 2005 war in den ehemaligen Herrschaftsräumen für einige Zeit das Zivilstandsamt Kreis Bern untergebracht. Heute wird es nur noch gelegentlich als externes Zeremonienlokal genutzt.

Kommentar erfassen